BuiltWithNOF
Hindelang - Hirschberg

Von Hindelang auf den Hirschberg, auf dem “Maximiliansweg” zum Tiefenbacher Eck und hinab nach Sonthofen.
28.  Mai 2008
Tourenleiter:  Rudi Hradecny

Busanfahrt: Ravensburg - Wangen - B32 - B308 - Immenstadt - Sonthofen - Hindelang
Busabholung: Sonthofen / OT Berghofen

Die Wanderung
Vom Parkplatz am Informationszentrum in Bad Hindelang (825m) geht es gleich aufwärts, zuerst durch den Ort und dann ein kurzes Stück durch den Hirschbachtobel, wo sich nach etwa 20 min Gehzeit die „Belegschaft“ in zwei Gruppen aufteilte.
Die A-Gruppe steigt  weiter in nicht allzu steilem Gelände direkt zum Hirschberg (1456m) auf und genießt bei einer kurzen Rast den imposanten Tiefblick. Nach einem kurzen Abstieg zur Klank-Hütte geht es wieder - stellenweise recht steil - aufwärts zum höchsten Punkt der Wanderung, dem Tiefenbacher Eck (1517m). Hier wird eine ausgiebige Mittagsrast gehalten und dann geht es auf dem “Maximiliansweg” weiter über einen breiten Bergrücken, der noch teilweise schneebedeckt ist, kontinuierlich bergab zur nächsten Raststelle, dem Bildstöckli (1299m).
Von hier führt der Weg  zur Oberrieder Kapelle (1068m) und weiter nach Unterried und Walten zum Endpunkt der Tour, den Sonthofener Ortsteil Berghofen (775m), wo nach telefonischer Kontaktaufnahme auch der Bus bald eintrifft.

Die B-Gruppe ging nach der Trennung zum Weiler Gailenberg (989m) und steigt von hier, meistens im Wald, zum Maximiliansweg auf, geht weiter zum Bildstöckli und hält hier  Mittagsrast. Die restliche Strecke ist identisch mit dem Weg der A-Gruppe.

Während der gesamten Wanderung war das Wetter trocken und warm, allerdings sehr, sehr dunstig. Das hatte zwar den Vorteil, dass die direkte Sonneneinstrahlung abgehalten wurde, der große Nachteil aber war, dass die Fernsicht ganz stark eingeschränkt war. Man kann halt nicht Alles gleichzeitig haben.Trotzdem war es eine gelungene Tour mit durchaus sportlichen Anforderungen und erfreulichen botanischen Sehenswürdigkeiten.

hindelang 4

Bewertung:
T2 / Eine Wanderung die schon aufgrund der Höhendifferenzen eine gute Kondition erfordert.
Die Wege sind überwiegend gut ausgeschildert und markiert.
Gehzeit 5 Std. plus Pausen bzw. gut 3,5 Std. für die B-Gruppe
Aufstieg 870m / Abstieg  930m
Karten:
Kompass-Wanderkarte Nr. 3 (1:50.000) “Allgäuer Alpen, Kleinwalsertal”.
Zumstein-Wanderkarte Nr. 3 (1:35.000) “Hindelang - Tannheimer Tal”

Weitere Informationen findet man im Internet unter www.sonthofen.de

Zur Wanderung der vergangenen und der folgenden Woche :
21.05.2008 - CH / Kronberg ]              [ 04.06.2008 - D / Schwarzwald Feldberg ]

Nach oben   ]     [   Zu den Fotos dieser Wanderung   ]     [   Zurück zur Wanderliste Deutschland   ]

.